Die Geschichte des Famab-Award

1997 wurde der Award für herausragende Marketing-Events (Event Award EVA) erstmalig verliehen. 2001 kam der Award für ausgezeichnete Messeauftritte (ADAM) dazu. 2011 schloss sich der Award für das beste Catering an. Da sich die Branche stetig weiterentwickelt, musste auch der Award immer wieder modifiziert werden, um die gesamte Bandbreite abdecken zu können.

Ein kompletter Relaunch mit Umbenennung des Awards in 2014 war die Folge sowie weitere kontinuierliche Anpassungen. Im Jahr 2017 hat der FAMAB AWARD die Hauptkategorien ARCHITECTURE, EVENT, CROSS, CRAFTS und SPECIAL mit insgesamt 19 Unterkategorien. In den 19 einzelnen Kategorien gibt es im 21. Award-Jahr insgesamt 126 Einreichungen, von denen 39 am 23. November 2017 einen Preis erhalten. Sechs Arbeiten werden mit einem goldenen, 13 mit einem silbernen, 18 mit einem bronzenen und zwei mit einem weißen Apfel ausgezeichnet. Keine Einreichung gab es in der Kategorie Best Sustainable Process, und die Einreicher der Kategorien Best Charity / Social / Cultural Event und Best Catering gehen in diesem Jahr leer aus.

www.famab.de

Bild: Jan Kalbfleisch: Bündelung der Kräfte

Die Geschichte des Famab-Award
ZURÜCK ZUR LISTE
Mo, 11/27/2017 - 16:31

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen im Bild ein.