Erfolgreiche Live Kommunikation

An welche Anlässe erinnern Sie sich noch? Und nur, weil das Catering exzellent war? Nachhaltigkeit speist sich aus Aktivierung, daher sollen Teilnehmer nicht passive Zu-Hörer sein, sondern engagierte Mit-Macher. Zudem bringen Sie die "Intelligenz der Masse" mit in die Veranstaltungs-Location. Prof. Luppold spricht auf der Suisse-Emex 2018 am 29. August 2018, 12.00 Uhr im EMEX Forum in Halle 4 zum Thema Mit-Machen statt Zu-Hören: Erfolgreiche Live Kommunikation.

Wir lernen schon in der Schule etwas über die Psychologie des Lernens – die beste Wirkung zeigt sich beim eigenen Tun, etwa dreimal stärker als beim reinen Hören und noch deutlich besser als beim kombinierten Sehen und Hören.

Das passt zu modernen Ansätzen von Events, die auf den Teilnehmer fokussiert dessen Aktivierung bewusst in die Dramaturgie mit einbauen. Und egal, ob es um Kopf (kognitive Ziele), Herz (affektive Ziele) oder Hand (konative Ziele) geht: Mit-Machen erzeugt eine feste Verbindung zu Event-Inhalten.

Gerade hybride Konzepte sind hier ausgesprochen geeignet, da sie schon in der (digitalen) Vorphase Teilnehmer mit einbinden, diese Aktivierung dann in der persönlichen Begegnung (Hauptphase) miteinander verschrauben und in der (wieder digitalen) Nachphase stabilisieren.

Ein ausführlicher Artikel folgt in der Ausgabe EXPODATA LIVE KOMMUNIKATION vom 16. August 2018.

www.suisse-emex.ch

Bild: 360- Grad-Live-Inszenierung: Prof. Stefan Luppold

Erfolgreiche Live Kommunikation
ZURÜCK ZUR LISTE
Mo, 07/23/2018 - 17:47

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen im Bild ein.