Mehrfamilienhaus mit Energiezukunft

Die Umwelt Arena Schweiz hat das neue Mehrfamilienhaus mit Energiezukunft realisiert. Mit e-Gas/Biogas als Energieträger, dem Erdgasnetz als Speicher, der Power-to-Gas-Technologie sowie der neuen Hybridbox als Herzstück kann das Haus sogar im Winter Strom ins Netz abgeben – bis jetzt undenkbar für ein Photovoltaikhaus.

Nach der erfolgreichen Realisierung des ersten energieautarken Mehrfamilienhauses der Welt in Brütten stellt die Umwelt Arena Schweiz mit dem „Mehrfamilienhaus mit Energiezukunft“ eine Weiterentwicklung dieses Leuchtturmprojekts vor. Das Elf-Familienhaus in Zürich-Leimbach zeigt eine wegweisende Lösung für die zukünftige Energieversorgung. Wie das energieautarke Mehrfamilienhaus in Brütten ist es ein Kraftwerk mit Photovoltaikanlagen auf Dach und Fassaden. Das von René Schmid Architekten AG, Zürich, entwickelte modulare Fassadensystem erlaubt es, über 95% der Fassadenoberfläche mit derselben Modulgrösse zu belegen. Über 1 000 gleiche Photovoltaikmodule sind das Resultat dieses flexiblen Systems. Die hohe Stückzahl gleicher Modulgrössen wirkt sich positiv auf die Kostenstruktur aus. Das ebenfalls neu entwickelte Montagesystem basiert auf einer einfachen und preiswerten Hakenhalterung aus Edelstahl. Jeder einzelne Haken hält bis zu vier Photovoltaikmodule. Die PV-Module werden von Hand eingehängt, was eine einfache und schnelle Montage/Reparatur garantiert.

www.umweltarena.ch

Bild: Fotovoltaik für die Tankstelle im Haus.

Mehrfamilienhaus mit Energiezukunft
ZURÜCK ZUR LISTE
Mo, 02/05/2018 - 14:12

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen im Bild ein.